Jubliäumskonzert: Elias

Samstag, 5. Juni 2010, 19:00 Uhr (Einlass 18:15 Uhr)
in
Darmstadt (St. Ludwig)

Sonntag, 6. Juni 2010, 19:00 Uhr (Einlass 18:15 Uhr)
in
Mainz (St. Stephan)


Eintritt: 24, 20 und 16 Euro

Vorverkauf Darmstadt: Ticketshop im Luisencenter; Kirche & Co.
Vorverkauf Mainz: Touristik-Centrale, Brückenturm; Ticket-Box, Kleine Langgasse 4

Programm:

Georg Felix Mendelssohn Bartholdy
  • Oratorium „Elias“

Beschreibung:
Nachdem der Stoff Mendelssohn 10 Jahre beschäftigt hatte, wurde das Werk am 26. August 1846 in Birmingham uraufgeführt. Es wurde vom zeitgenössischen Publikum begeistert aufgenommen und zählt bis heute zu den bekanntesten Werken des Komponisten. Von packender Dramatik und gleichzeitig von einer Innigkeit des Gottvertrauens, wie sie zu Mendelssohns Lebzeiten durchaus nicht mehr selbstverständlich war, bietet dieses Oratorium den Aufführenden eine Vielzahl an musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten. Der alttestamentliche Bibeltext ist in den Rezitativen, Arien und Chorsätzen recht genau aufgenommen; um die Dramatik zu steigern legt Mendelssohn ihn zum Teil dialogisch an und kommentiert ihn aus den Prophetenbüchern und dem Psalter. Dadurch entsteht ein biblisches Drama, dessen 22 Abschnitte zu ausgedehnten, dramatischen Szenen zusammengefasst sind. Der Chor nimmt einerseits als Volk Israel, Baalspriesterschaft oder Chor der Seraphim an der Handlung teil. "Bei einem solchen Gegenstand wie Elias ... muß das Dramatische vorwalten... die Leute lebendig redend und handelnd eingeführt werden, ... eine recht anschauliche Welt, wie sie im alten Testamente in jedem Kapitel steht," schrieb Mendelssohn an seinen Librettisten.